Spenden

Wer uns finanziell unterstützen möchte, kann dies durch Spenden auf folgendes Konto tun:

Empfänger:
Verwendungszweck:
Bank:
BLZ:
Spendenkonto:
IBAN:
BIC/SWIFT:
Christliches Zentrum Herrnhut
Jesus-Haus Herrnhut
Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien
85050100
3000210317
DE53850501003000210317
WELADED1GRL

Das Christliche Zentrum Herrnhut e.V. ist als „gemeinnützig“ anerkannt, so dass Spenden gegenüber dem Finanzamt steuermindernd geltend gemacht werden können. Wir senden jedem Spender zu Beginn des Jahres eine Spendenbescheinigung zu. Um euch eine Spendenbescheinigung ausstellen zu können, ist es jedoch wichtig, dass wir eine vollständige Adressangabe des Spenders haben.

Da letztes Jahr der Spenden-Höchstbetrag von 20.450 Euro für Zuwendungen an Stiftungen weggefallen ist, bringt es keine steuerlichen Vorteile mehr, über eine Stiftung zu spenden. Wir werden daher unser Konto bei der Jordan Stiftung auflösen und bitten euch, eure Spenden direkt auf das Gemeindekonto zu überweisen. Wir versprechen, mit allen Spenden verantwortlich vor dem Herrn und dem Gesetz umzugehen.

Gemeindeausgaben
(einschließlich Jesus-Haus)

Das Christliche Zentrum finanziert sich aus den Spenden der Mitglieder und Besucher der Gemeinde. Alle Ein- und Ausgaben werden im Jahresbericht vor den Gemeindemitgliedern offengelegt. Auf Anfrage ist diese Information auch für andere einzusehen.

Finanzierung Jesus-Haus

Das Jesus-Haus Herrnhut steht organisatorisch unter der Trägerschaft des Christliches Zentrums Herrnhut e.V. Wir sind Gott sehr dankbar, dass wir mittlerweile den vollen Kaufpreis für das Haus zahlen konnten. Damit ist das Haus schuldenfrei in unserem Eigentum. Unsere langfristige Planung sieht vor, dass die nötigen finanziellen Mittel für den Betrieb und Ausbau des Jesus-Hauses aus den folgenden Quellen kommen:

Spenden:

Gemeinde:

Wir freuen uns über alle, die die Vision des Gebetshauses mittragen. Langfristig möchten wir Wege finden, durch die wir auch selbst ein Einkommen erwirtschaften können, welches dann dem Jesus-Haus zufließt. Dazu wird wahrscheinlich ein gemeinnütziger Betrieb gegründet werden, da wir als gemeinnütziger Verein keine Gewinne erwirtschaften dürfen.

Zur Zeit ist es allerdings so, dass der Großteil der entstehenden Kosten von uns als Gemeinde getragen wird. Deshalb wünschen wir uns weitere Partnerschaften mit Gemeinden, Werken und Einzelpersonen, die die Vision zusammen mit uns tragen wollen. Dazu ist jede Spende hilfreich, ob sie in Form von praktischer Mitarbeit, von Gebet, Sachspenden, einmaligen oder regelmäßigen finanziellen Spenden geschieht.