Restaurationswochen

„Es gibt viel zu tun, packen wir's an!“ ist ein Motto. Wir haben aber ein noch besseres Motto: „Es gibt viel zu tun, lasst uns beten!“ Beides hat seinen Platz in den Restaurationswochen. Darüber hinaus sind diese Wochen aber immer kostbare Zeiten der Gemeinschaft und des Austauschs geworden. Man muss es mal erlebt haben, um den Wert dieser Zeiten schätzen zu können.

In den zahlreichen Restaurationswochen seit Anfang 2005 wurde sehr viel geschafft. Freunde aus unterschiedlichen Ländern und Gemeinden haben uns unterstützt und jeder Einzelne war für uns eine Ermutigung. Besonders haben wir uns auch immer wieder über die großen Teams engagierter Helfer gefreut, die ordentlich was in Haus und Garten vorangebracht haben. Herzlichen Dank an alle!!! Wir hatten bisher genug Einsatzmöglichkeiten für jeden, auch für handwerklich nicht so Erprobte, beim Graben, Wände einreißen, Bauschutt schaufeln, Holz hacken, Renovieren, Räumen usw. Jetzt, nach 5 Jahren, ist endlich alles nach Plan entkernt und der Garten weitgehend gestaltet. Großzügige Spenden ermöglichten es uns, zumindest für einige Arbeiten, besonders beim Saalbau, Firmen anzustellen, aber in vielen Bereichen benötigen wir jetzt dringend versierte Bauhelfer für Facharbeiten, um weiter voranzukommen und Mitarbeiterwohnungen, Küchen und andere Räume in absehbarer Zeit richtig nutzen bzw. unseren Gästen zur Verfügung stellen zu können.

Wenn Du also fit bist für folgende Arbeiten und etwas Zeit und Kraft in das Jesus-Haus-Projekt investieren möchtest, setz Dich mit unserem Bauteam in Verbindung:

Der direkte Draht zum Bauteam: 0172 8063215

Außer in den geplanten Restaurationswochen ist es nach vorheriger Absprache jederzeit möglich, für einige Tage zur Mitarbeit zu kommen. Für Unterbringung und Verpflegung sorgen wir gern.

Aktuelle Termine für zukünftige Restaurationswochen
Anmelden über das Büro